Gut Ostler schließt seine Tore

zum 31.10.2021

Liebe treue Besucher der Webseite von Gut Ostler

Nach 26 Jahren Engagement für die biologische Landbaubewegung und zehntausenden großen und kleinen Besuchern auf Gut Ostler mit Interessen für nachhaltiges ökologisches Leben schließt der Betrieb zum 31.10.2021 seine Tore.

Für viele ist dies vermutlich ein trauriger Moment aber das Leben schreitet weiter und für mich als Pächter und Betreiber stehen neuen Aufgaben an. Ich blicke zurück auf viele ereignisreiche und bewegende Momente und Begegnungen mit unzähligen Menschen die diesen besonderen Ort mitten in Bonn geliebt und geschätzt haben. Nun geht die Pachtzeit jedoch zu Ende und der Ort wird zukünftig eine neue Form der Pflege erfahren. Was besonders erwähnenswert ist und worauf ich besonders stolz bin, ist die Tatsache, dass es uns gelungen ist, das gesamte Messdorfer Feld in Bonn, wovon das Gut Ostler 20 ha bewirtschaftet hat, nun zukünftig nachhaltig ökologisch bearbeitet wird. Hierfür habe ich mich immer eingesetzt und das war immer unsere Vision als ich 1995 hier in Bonn mit der biologisch-dynamischen Arbeit begann.

Das heute „Bio“ gesellschaftlich, auch bedingt durch die verheerende Covid-19 Pandemie, einen hohen Stellenwert genießt, war vor 30 Jahren nicht immer selbstverständlich. Viel Gegenwind bließ mir und meiner Familie entgegen, weil unser nachhaltiger Ansatz etwas anders war als die „mainstream“ Landwirtschaft. Unser ganzheitlicher Einsatz für die biologisch-dynamische Landwirtschaft wurde oft misstrauisch beäugt und schmunzelnd denke ich an die Anfangszeit zurück, wo uns der Sektenbeauftrage der Stadt Bonn observierte. Manchmal empfanden wir den Gegenwind auch bedrohlich, weil es Brandanschläge gab und zahlreiche Heu- und Strohlager den Flammen zum Opfer fielen. Neben den klimatischen Veränderungen, die wir über eine Generation am eigenen Leib erfuhren und von denen mehrere dramatische Überschwemmungen uns nur knapp unserer Existenz beraubten, so waren andere menschgemachten Dinge wie z.B. überbordende Bürokratie u.a. des Bonner Amtsschimmels die größten Widersacher in dieser Zeit.

Nichtsdestotrotz kann ich mit den erreichten Ergebnissen sehr zufrieden sein. Viele Menschen sind in Ihren Herzen und Glauben für eine bessere Zukunft berührt worden. Hunderte Veranstaltungen und Seminare die wir im Rahmen des Netzwerkes der Demonstrationsbetriebs für ökologische Landwirtschaft und als Berater in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit durchgeführt haben zeugen noch heute nachhaltig von dem Erfolg. Viele Menschen schreiben uns noch heute und bedanken sich für die glücklichen Momente auf dem Hof, im Kontakt mit Menschen und Tieren, der schönen Natur entweder in den Gärten und auf den Feldern, einer Übernachtung im Heu, im indianischen Tipi oder Schwitzhütte oder bei einer Traktorfahrt über das wunderschöne Messdorfer Feld. Es bleiben letztendlich nur positive Erinnerungen im Leben und wenn Erwachsene heute noch erzählen das Ihre schönste Kindheitserinnerung ein Ausflug oder ein Ferienprogramm auf Gut Ostler war, dann habe wir denke ich einiges richtig gemacht.

Nach 7 Jahren als Projektleiter für ein Klimaschutzvorhaben in Burkina Faso, werde ich mich zukünftig für die Entwicklung des biologischen Landbaus in Marokko engagieren.

Ich bedanke mich bei allen Menschen, Mitarbeitern/innen, Freunden/innen und Kunden/innen die den Hof und mich ein Stück des Weges begleitet haben für Ihre Unterstützung und wünsche allen eine gesunde und zuversichtliche Post-Covid-19 Zeit.

Ihr/Euer

Dr. Martin Baumgart

Unser Büro erreichen Sie am besten per Email, da wir keine festen Bürozeiten haben: ed.re1632379424ltsot1632379424ug@of1632379424ni1632379424.